• Liechtensteinische Landesbank

    Im Profil

Die Bankengruppe

Die LLB-Gruppe ist eine Universalbank mit einem starken Private-Banking- und institutionellen Geschäft. In den Heimmärkten Liechtenstein, Schweiz und Österreich ist sie mit je einer Bank vertreten.

Drei Banken

LLB

Die Liechtensteinische Landesbank AG (LLB), gegründet 1861, mit Hauptsitz in Vaduz, ist im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden Marktführerin in Liechtenstein. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des prosperierenden Landes. Liechtenstein gehört zu den elf Ländern weltweit, die ein AAA-Rating besitzen. Das Land ist als starker Partner mit 57.5 Prozent des Aktienkapitals Hauptaktionär der LLB. Seit 1993 ist die LLB an der SIX Swiss Exchange notiert (Symbol: LLBN). Mit einem Moody's Rating von Aa2 liegt sie weit über dem Durchschnitt europäischer Finanzhäuser.

Bank Linth

Die Tochtergesellschaft Bank Linth LLB AG (BLL) mit Hauptsitz in Uznach, gegründet 1848, ist als grösste Universalbank der Ostschweiz in fünf Regionen der Schweiz präsent. Die Bank Linth ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (Symbol: LINN). Seit 2007 befindet sie sich zu 74.2 Prozent im Besitz ihrer Mehrheitsaktionärin, der Liechtensteinischen Landesbank AG.

Liechtensteinische Landesbank Österreich

In Österreich ist die LLB-Gruppe seit 2009 aktiv. Die Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG in Wien, eine eigenständige Bank nach österreichischem Recht, etablierte sich als Partnerin für Private-Banking-Kunden aus Österreich sowie Zentral- und Osteuropa. 

Anfang Juli 2018 übernahm die LLB-Gruppe zu hundert Prozent die Semper Constantia Privatbank AG in Wien. Am 28. September 2018 erfolgte die Fusion von Semper Constantia und LLB Österreich zur Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG. Die LLB-Gruppe etablierte Österreich damit als dritten starken Heimmarkt. Sie positioniert sich als führende Vermögensverwaltungsbank in Österreich. 

Zwei Kompetenzzentren

Zur LLB-Gruppe gehören zwei Kompetenzzentren: Asset Management und Fondsgeschäft. Unser Asset Management verfügt über eine international vielfach ausgezeichnete Investmentkompetenz. Mit Fund Services sind wir eine bedeutende Anbieterin individueller Private-Label-Fondslösungen und Marktführerin als Depotbank für Drittfonds in Liechtenstein. 

Die Übernahme des Fondsdienstleisters LB(Swiss) Investment, der seit Mai 2018 als LLB Swiss Investment AG firmiert, eröffnete der LLB-Gruppe den Zugang zum Schweizer Fondsmarkt. Mit der Fusion zur Liechtensteinischen Landesbank Österreich werden wir zu einem führenden Anbieter von Investmentfonds und Immobilieninvestmentfonds im österreichischen Fondsmarkt.

Als Fonds Powerhouse der FL-A-CH-Region bedient die LLB-Gruppe das Fondsgeschäft von den drei Standorten Vaduz, Wien und Zürich aus. 

Drei Marktdivisionen

Die Organisationsstruktur der LLB-Gruppe besteht aus drei Marktdivisionen:

  • Retail & Corporate Banking umfasst das Universalbankengeschäft in den Heimmärkten Liechtenstein und Schweiz. 
  • Private Banking umfasst alle Private-Banking-Aktivitäten der LLB-Gruppe: Anlageberatung, Vermögensverwaltung, Vermögensstrukturierung sowie Finanz- und Vorsorgeplanung. Der Fokus liegt auf den Onshore-Märkten Liechtenstein, Schweiz und Österreich, auf den traditionellen grenzüberschreitenden Märkten Deutschland und übriges Westeuropa wie auch auf den Wachstumsmärkten Zentral- und Osteuropa sowie Naher Osten.
  • Institutional Clients umfasst das Intermediär- und Fondsgeschäft sowie den Bereich Asset Management der LLB-Gruppe. Zu den Kunden zählen Treuhänder, externe Vermögensverwalter, Versicherungen und öffentlich-rechtliche Institutionen. Der Fokus liegt auf den Märkten Liechtenstein und Schweiz.

Tochtergesellschaften in der LLB-Gruppe